logo
indirizzo

.


per contattare Ermanno

Programm
Trekking:

Juni
September



Klettern





ITALIANO


ENGLISH
ERMANNO SALVATERRA

Ich wurde am 21. Januar 1955 in Pinzolo geboren, wo ich bis jetzt auch wohne.
Meine Familie führt die XII Apostoli Hütte, so dass ich schon seit meinem zweiten Lebensjahr einen guten Teil des Sommers im Gebirge auf 2500 m Höhe verbringe.
Vielleicht ist es gerade deswegen, dass mich der kindliche Instinkt von klein auf dazu gebracht hat, an den die Hütte umgebenden Felsen zu klettern.
Mit neun Jahren, ohne Wissen meiner Eltern und mit der Ausrede spielen zu gehen, stieg ich schnell und allein zunächst zur Bocca dei Camosci, dann zur Bocca d’Ambiez in Richtung Agostini Hütte und dann auf dem Klettersteig Castiglioni zur Bocca dei Due Denti. Das war mein erster Klettersteig. Die Zeit, die ich in der Hütte verbringe, wird immer länger, bis ich schließlich den ganzen Sommer dort bleibe und mich bei jeder Gelegenheit meinen kleinen Klettereien widme.
Mit elf Jahren besteige ich zum ersten Mal die Torri d’Agola. Im Winter Schule und Skirennen und im Sommer Arbeit auf der Hütte und Klettertouren. Mit zwanzig werde ich Skilehrer und meine Leidenschaft für das Gebirge festigt sich und ich widme dem Bergsteigen und dem Gebirge immer mehr Zeit. 1979 werde ich Bergführer.
1980 verlasse ich zum ersten Mal Europa und reise in die Vereinigten Staaten, um eine andere Bergsteigerwelt kennenzulernen. Fast drei Monate lang ziehe ich durch Colorado und Kalifornien. 1981 beginne ich, mit Elio Orlandi über Patagonien zu sprechen und 1982 sind wir zusammen in diesem Gebirge.
Es gelingt uns, 50 Meter von dem Gipfel des Cerro Torre auf der Via Maestri den Kompressor zu erreichen. Im folgenden Jahr gelange ich mit Maurizio Giarolli auf der gleichen Route auf den Gipfel des Cerro Torre. Etwas später erreicht uns auch Elio Orlandi und gemeinsam besteigen wir den Fitz Roy, Aguille Guillaumet und den Poincenot.
Ein Jahr später ist der Himalaya an der Reihe; das Ziel ist der Makalv 8465 m.
Ich erreiche nur 7000 m. Eine schöne Erfahrung, aberder Reiz Patagoniens behält die Oberhand. 1986 bin ich mit Orlandi und Giarolli im Chilenischen Patagonien an den Paine Zinnen. Eine neue Route in der Ostwand des Torre Centrale del Paine mit 7 Tagen Aufenthalt in der Wand. Wenig später erfolgt auch die erste Wiederbesteigung der Südzinne. 1985 mit Giarolli, Sandri und Co… wir führen die erste Winterbesteigung des Cerro Torre durch. Bei dieser Gelegenheit drehen wir unsere ersten Filmaufnahmen für das Fernsehen (Johnatan mit Ambrogio Fogar).
Neue Erfahrungen in Alaska und auf der Insel Baffin, aber Patagonien ist einfach zu verlockend. Im Laufe aller Expeditionen drehe ich Filme, die auf den verschiedenen Film-Festivals in Italien, Frankreich, Spanien, Schweiz, Kanada, USA, Tschechoslowakei, Polen und Österreich gezeigt werden. Heute führe ich die vollständig erneuerte XII Apostoli Hütte, bin weiterhin als Skilehrer in Pinzolo und als Bergführer und Lehrer tätig und meine Leidenschaft für die Brentagruppe und Patagonien besteht fort.
Gruppo di Brenta e per la Patagonia continua.


Web design editel 2000